Herren verpassen direkten Aufstieg

13.07.2015

Unsere Herrenmannschaft hat am gestrigen Sonntag denkbar knapp den direkten Aufstieg in die Bezirksklasse 2 verpasst und muss nun auf die Ligaeinteilung im Winter hoffen, um eventuell noch als Zweitplatzierter aufzusteigen.

 

Es wurde, wie bereits erwartet, der große Aufstiegs-Kracher gegen einen stark besetzten TC Schweinfurt.

An Position 1 und 2 wurden aus taktischen Mitteln die beiden Herren 40er Christian Schumann und Jochen Lembach mit ins Boot geholt. Nach gutem Kampf beider Akteure musste man sich jedoch letztendlich deutlich mit 3:6, 1:6 (Schumann) und 4:6, 0:6 (Lembach) geschlagen geben. Aleksey Kamenar konnte an Position 3 sein Einzel mit 6:3; 6:2 nach Hause bringen. Max Kotkas hatte die wohl denkbar schwerste Aufgabe gegen den Ex-Regionalligaspieler Alessandro Hebling. 1:6, 0:6 war hier der Endstand. Jochen Geis hatte an Position 5 eine einfachere Aufgabe und konnte sein Einzel mit 6:1; 6:3 gewinnen. An Position 6 kämpfte Julius Müller bis zum Schluss, kam aber über ein 6:7, 0:6 nicht hinaus.

 

Somit mussten 3 Doppel her. Die Doppel 2 und 3 gingen klar an den TCBW (6:1, 6:2 und 6:1; 6:0) und so gab es im 1er Doppel den erwarteten Showdown. Mit Daniel Götz, dem Trainer des TC Schweinfurt, und eben beschriebenen Alessandro Hebling war die Aufgabe für Lembach/Kamenar denkbar schwierig. Nach 3:6 im ersten Satz schnupperten die Bad Neustädter im zweiten Satz am Satzausgleich, mussten sich aber letztendlich nach großem Kampf im Tirbreak mit 6:7 im Zweiten geschlagen geben.

 

Eine tolle Saison geht für die Herren zuende. Nach dem ersten Aufstieg in 2014 gleich wieder um den zweiten Aufstieg mitzuspielen war sicherlich vor der Saison nur Wunschdenken. Von daher können alle Akteure zufrieden und stolz auf die gezeigte Leistung sein, denn auch der TC Schweinfurt hat mit dieser Besetzung sicherlich den Aufstieg verdient. 

 

Ein großer Lob nochmals an den Zusammenhalt im Club. Mit Christian Schumann, Karsten Jarsch, Stefan Seidel, David Trost und Jochen Lembach waren fast alle Akteure der Herren 40 auch für die Herren im Einsatz! Tolle Sache, im nächsten Jahr greifen wir wieder an!! 

 

 

 

 

Please reload